Erstes Spiel ohne Punktgewinn für den VC Müllheim

15.11.2021

gesponsert von https://degen-gmbh.com/

Am Ende stark dezimierte Müllheimer konnten trotz großem Einsatz keine Punkte aus Tuttlingen mitnehmen und kassierten die erste 3:0 Niederlage dieser Verbandsliga-Saison.

Vergangenen Samstag machten sich neun Müllheimer Volleyballer auf den Weg zum TG Tuttlingen. Die Anreisezeit wurde etwas unterschätzt und das Aufwärmen geriet für manchen Spieler zu kurz. Davon bemerkte man zunächst nichts und startete recht gut gegen den ehemaligen Oberligisten. Über den ganzen ersten Satz war man knapp in Führung, bis sich Kapitän Paul Lacher, beim Stand von 19:18 für den VCM, verletzte und ausgewechselt werden musste. Die geschockten Müllheimer mussten in der Folge den Satz abgeben.

Im zweiten Satz sollte sich zeigen, ob der Verlust ausgeglichen werden könnte. Zunächst unbeeindruckt durch die Umstellung war auch der zweite Satz eine offene Partie. Zur Mitte hin zeigte sich aber wie wichtig der Müllheimer Kapitän für die eigene Annahme ist und zahlreiche Angaben der Gastgeber wurden direkte Punkte. Beim Stand von 16:9 für die TG nahm Trainer Thomas Seywald nochmal eine Auszeit und unterbrach den Rhythmus der Gegner. Bis auf zwei Punkte konnte der VCM sich noch einmal herankämpfen, doch auch dieser Satz ging knapp verloren.

In der Auszeit zwischen den Sätzen gab es die nächste schlechte Nachricht für den Trainer. Aushilfs-Libero Alexander Michel konnte aufgrund einer Erkältung nicht weiterspielen. Nur noch 7 Müllheimer, ohne Libero, konnten den Gasgebern nicht mehr genug entgegensetzen. Trotz allem holte man auch im letzten Satz noch 20 Punkte und tröstet sich mit dem Gedanken, dass man die Tuttlinger auch noch in Müllheim empfangen darf.

Fotogalerie öffnen